Siloreinigung

Siloreinigung – wann und wie
Eine gute Betriebshygiene ist die Voraussetzung für eine hohe und konstante Leistung in der Tierhaltung.
Dazu gehört die korrekte Futtersilo-Reinigung.
Hohe Werte an Mikroorganismen und Schimmelpilzen können das Futter komplett verunreinigen
oder vergiften. Dies kann von Leistungsausfällen bis hin zu Todesfällen der Tiere führen.
Zudem verlieren durch Schädlinge befallene Futtermittel an Nährwert.


Zu beachten

 

  • Metallsilos müssen geerdet sein.
  • Silo muss regelmässig komplett geleert werden, ohne Futterrückstände.
  • Sichtkontrolle, bevor erneut mit frischem Futter gefüllt wird.
  • Regelmässige Kontrolle im Innenbereich auf Rückstände, lose Verschraubungen, defekte Stellen.
  • Regelmässige Kontrolle auf Dichtheit. Jede Öffnung am Silo ist ein zusätzliches Hygienerisiko.
  • Staubsack nach jeder Füllung leeren, wenn nötig auswaschen.
  • Silo bei Bedarf reinigen.

Vorher

Nachher

Elektrolytischer Lochfrass, Silo nicht geerdet

Bsp.